DAS SCHWEIZER E-BIKE-MAGAZIN

INDIVIDUELLE POWER

Mit einem Firmware-Update lassen sich SHIMANO STEPS E-MTB Systeme noch individueller anpassen. Die Version 3.4.3 der Firmware ermöglicht nebem dem Boost- und dem Trail-Modus nun auch die Stufe Eco. Damit werden SHIMANO STEPS E-Mountainbikes noch vielseitiger und je nach Vorliebe lässt sich der Fokus auf höhere Reichweite oder mehr Spitzenleistung einstellen.

Jezt mit einstellbarem Eco-Modus: SHIMANO STEPS E-MTB Systeme.
Jezt mit einstellbarem Eco-Modus: SHIMANO STEPS E-MTB Systeme.

Mit der Version 3.4.3 der Firmware rüstet SHIMANO seine STEPS E-MTB Systeme auf und ermöglicht den E-Bikern noch mehr individuellen Fahrspass. Die Auswahl und Konfiguration der Modi und Einstellungen kann bequem per Kabelverbindung zum PC oder auch kabellos via Bluetooth per Tablet- oder Smartphone App (E-TUBE PROJECT) vorgenommen werden. So kann das E-Bike nicht nur zu Hause, sondern sogar unterwegs auf dem Trail individuell eingestellt werden. «Wir sehen, dass E-Mountainbikes in vielen Ländern auf viele verschiedene Arten genutzt werden. Deshalb haben wir uns überlegt, wie wir all diesen Menschen die Möglichkeit bieten können, ihr E-Bike auf ihre individuellen Bedürfnisse einzustellen», erklärt Jeroen Van Vulpen, E-Bike Brand Manager bei SHIMANO Europa. «Manche benötigen vor allem stramme Leistung, weil sie überwiegend in hügeligem Gelände unterwegs sind, andere legen Wert auf maximale Reichweite. Mit der neuen Möglichkeit, auch den Eco-Modus individuell einstellen zu können, lässt sich das SHIMANO STEPS System nun noch exakter an die Anforderungen jedes Einzelnen im Hinblick auf Unterstützung, Charakteristik und Reichweite anpassen.»

Nachdem die Settings für High, Medium und Low in der Custom-Einstellung bislang schon für den Boost- und den Trail-Modus ausgewählt werden konnten, stehen diese nun auch für den Eco-Modus zur Verfügung:

  • Eco – High: Dies ist die Werkseinstellung, die spürbare Unterstützungsleistung für ein dynamisches Fahrverhalten oder höhere Lasten bei einer ausreichenden Reichweite bereitstellt.
  • Eco – Medium: Diese Einstellung garantiert die beste Balance zwischen Reichweite und Unterstützungsleistung und sorgt für ein natürliches Fahrgefühl.
  • Eco – Low: Dies ist die Einstellung für maximale Reichweite. Wer beim Radfahren vor allem auch den körperlichen Trainingseffekt schätzt und dennoch ein wenig Unterstützung für Anstiege oder bei Gegenwind möchte, ist mit dieser Einstellung bestens unterwegs.

Die Neuerung hat auch Auswirkungen auf die vorgegebenen Einstellungsmodi ab Werk, die nun in im Eco-Modus variiert werden können. Hier ein Überblick:

Dynamic-Modus
Dynamic ist die Werkseinstellung, bei der der Boost-Modus auf High, der Trail-Modus auf Low und der Eco-Modus wiederum auf High eingestellt ist. Die hohe Einstellung des Boost-Modus bietet maximale Unterstützung um Terrain mit anspruchsvollen Anstiegen zu bewältigen, der gering eingestellte Trail-Modus garantiert optimale Kontrolle in kniffligen technischen Passagen, aber dennoch volle Unterstützung, wenn entsprechend hart in die Pedale getreten wird. Der auf hoch gesetzte Eco-Modus sorgt schliesslich für eine gute Balance aus Reichweite und Fahrspass.

Explorer-Modus
In der Explorer-Einstellung sind sowohl der Boost- als auch der Trail-Modus auf Medium gesetzt. Sie vermittelt ein Gefühl für die höheren Geschwindigkeiten durch die Antriebsunterstützung, das aber zugleich mit einem hohen Mass an Kontrolle in technischen Fahrsituationen verbunden ist. Der Eco-Modus ist auch hier auf High gesetzt, um in jedem Gelände adäquate Unterstützung zu bieten, insbesondere auch beim Entdecken unbekannter Trails und Touren.

Custom-Modus
Die Custom-Einstellung schliesslich ermöglicht es, Boost-, Trail- und Eco-Modus individuell zu konfigurieren und für jeden dieser Modi zwischen High, Medium und Low zu wählen. So lässt sich für jeden Fahrstil, für jedes Gelände und für alle individuellen Vorlieben das passende Setup finden. Ein Beispiel: Angenommen, es gilt, an einem regnerischen Tag mit einem schweren Rucksack über relativ flache Waldwege zu fahren. Dann bietet der Boost-Modus auf Low genug Unterstützung für das flache Profil, optimale Traktion auf dem nassen Untergrund stellt Low auch für den Trail-Modus sicher und der Eco-Modus in der High-Einstellung schafft den Ausgleich für das hohe Gewicht. Zudem sind die Custom-Einstellungen durchaus praktisch, wenn verschiedene Personen gemeinsam unterwegs sind und auf diese Weise die Fahreigenschaften ihrer Räder so aneinander anpassen können, dass einer harmonischen Tour in der Gruppe nichts mehr im Wege steht.

Einfaches Update
Das Firmware-Update, das die Einstellung des Eco-Modus ermöglicht, ist seit kurzem für PC und seit heute auch für Tablet und Smartphone verfügbar. Um dieses Firmware-Update (Version 3.4.3) zu installieren, können Anwender auf die Webseite des SHIMANO E-TUBE PROJECT gehen und müssen dort nur den Hinweisen folgen. www.shimano-steps.com/e-bikes/switzerland/de/service/E-tube

Text: PD

Artikel teilen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Klicken Sie auf Ihrem Smartphone Zum Home-Bildschirm, um ein Icon der Website dem Startbildschirm hinzuzufügen!